Home

Planen

Fliegen

Reisen

Erleben

Work & Travel

Auckland - City of Sails

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB Autoseite 800

Reisebineblog.de

Aktuelle Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

forum

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Tipps & Infos zum Reisen in Neuseeland

zusammengestellt von Christiane Schmidt

 SEB-Auckland-18-900

 

Die neuseeländische Metropole Auckland liegt auf der Nordinsel und hat viele Gesichter. Neben dem Großstadtleben sind auch Regenwälder, einsame Strände, thermische Quellen, Weinanbaugebiete und Inseln mit einer faszinierenden Tierwelt in unmittelbarer Umgebung zu finden. Eingebettet zwischen der Tasmanische See und dem Pazifischen Ozean ist die Stadt außerdem mit ihren unzähligen Segelbooten auch als „City of Sails" bekannt. Glaubt man den Statistiken, verfügt mindestens jeder dritte Haushalt über ein eigenes Boot. Aber auch die zwei Siege des neuseeländischen Teams beim „America's Cup" in den Jahren 1995 und 2000 haben zur Begeisterung für das Segeln beigetragen.

Die warmen Sommer und milden Winter Aucklands etablieren die Millionenstadt zu einem Ausflugsziel über das ganze Jahr hinaus. Nichtsdestotrotz ist das Wetter manchmal sehr sprunghaft und alle vier Jahreszeiten sind an einem Tag möglich. Glücklicherweise hat Auckland für jede Wetterlage zahlreiche Kultur- und Freizeitangebote zu bieten und diverse Festivals und Märkte runden das Angebot ab.

Wie du dich auch entscheidest – Auckland ist ein beliebtes Reiseziel, dass entsprechend Zeit beansprucht, um es in vollen Zügen zu erfahren und genießen zu können. Nimm dir die Zeit und lass dich von der Stadt und der Umgebung verzaubern.

Anreise

Mit dem Flugzeug

International: Der Flughafen in Auckland ist der größte und betriebsamste Flughafen in Neuseeland mit guter internationaler Anbindung. Es fliegen Fluggesellschaften wie Emirates, Etihad, Malaysia Airlines, Singapore Airlines, Lufthansa (Codesharing mit Air New Zealand), China Airlines und Korean Air nach Auckland.

Innerhalb Neuseelands: Innerhalb Neuseelands (und nach Australien) fliegen beispielsweise Air New Zealand und Quantas zwischen Auckland und Hamilton, Wellington, Christchurch, Queenstown, Dunedin sowie Rotorua.

Vom Flughafen in die Stadt gelangt man zum Beispiel mit dem Bus, dem Airport Shuttle Service oder dem Taxi:

  • Die Fahrt mit dem öffentlichen Bus vom Flughafen zum Stadtzentrum kostet ca. 16 NZ$.
  • Der Shuttle Airport Service (Supershuttle) berechnet ca. 35 NZ$ pro Person. Je mehr Personen mitfahren, desto günstiger ist es. Inkludiert ist zudem Tür-zu-Tür Service.
  • Wie auch in anderen Städten ist Taxi fahren die teuerste Variante und du solltest ca. 40 NZ$ einplanen.
  • Falls du dich vom Flughafen mit einem PKW abholen lässt, ist vor Ort Parken gegen Bezahlung möglich. Wer nur 15 Min parkt, zahlt nichts.
     

 Mit dem Zug

Auckland ist sehr gut mit dem Zug Northern Explorer" von Wellington mit diversen Zwischenstopps zum Beispiel in Palmerston North oder Hamilton zu erreichen. Dabei erlebst du wunderschöne Landschaften und kannst dich gleichzeitig zurück lehnen und entspannen. Anschlussmöglichkeiten mit dem Zug bestehen zusätzlich auf der Südinsel von Picton nach Christchurch und von Christchurch nach Greymouth.
 

 Mit dem Bus

Eine Vielzahl an Busunternehmen verbindet Auckland mit dem Rest des Landes. Beispielsweise fahren NakedbusInterCity und Stray auf der Nord- und Südinsel und bieten neben regulären Fahrkarten sogenannte Buspässe für Vielfahrer an.
 

 Mit dem eigenen PKW

Eine gute Beschilderung und Infrastruktur in Neuseeland tragen dazu bei, dass die Metropole schnell und sicher mit dem eigenen PKW von der Nord- sowie Südinsel zu erreichen ist.

Fortbewegung in der Stadt

SEB-Auckland19-700Die öffentlichen Transportmittel bedienen ein breites Netzwerk und sind sicher. In einigen Bussen befinden sich Anzeigetafeln, auf denen die nächsten Stationen bereits angezeigt werden. In anderen Bussen fehlen diese Anzeigen jedoch. Daher solltest du vorher wissen, wo du aussteigen möchtest. Die Busfahrer sind aber in der Regel sehr nett und helfen auch gerne weiter.

Bei einem längeren Aufenthalt lohnt sich die Investition in eine AtHop Karte für ca. 5 NZ$ für die öffentlichen Transportmittel in Auckland. Nach vorherigem Aufladen (online oder am Automaten) sparst du bei jeder Fahrt. Die rote Linie (befährt ausschließlich das Stadtzentrum) kann mit der Karte sogar kostenfrei genutzt werden. Zusätzlich sind einige Fährfahrten inkludiert, abhängig von dem Betrag, den du auf die Karte geladen hast.

Die AtHop Karte ist im Britomat, dem zentralen Verkehrsknotenpunkt in Auckland, zu erwerben.

Tipp:

Hebe die AtHop Karte bis zu deiner Abreise auf, wenn du von Auckland fliegst. Denn mit der Karte kannst du günstiger zum Flughafen fahren.

Unterkünfte

Attic 09Auckland hat eine große Auswahl an Unterkünften zu bieten, von günstigen Backpacker Hostels bis hin zu Top End Unterkünften. Wer es eher zentral und lebendig mag, sollte sein Glück im Stadtzentrum von Auckland versuchen und im Sommer unbedingt im Voraus buchen. Beispielsweise ist The Attic" eine hervorragende Wahl, um sich in Auckland für die ersten Tage zurechtzufinden und erstmal anzukommen.

Zudem lohnen sich ein Preisvergleich und das Suchen nach Angeboten. Einige Hostels bevorzugen längere Aufenthalte ihrer Gäste und vergeben beispielsweise eine zusätzliche, kostenfreie Übernachtung (Prinzip: Zahle 3/ bleibe 4 Nächte). Zudem gibt es auf Anfrage bei vereinzelten Hostels die Möglichkeit, ab einer bestimmten Aufenthaltsdauer (z.B. ab einer Woche) einen Rabatt zu erhalten. Nachfragen lohnt sich also, insbesondere in der Winterzeit, da die Touristenzahlen hier geringer sind als im Sommer.

Weiterhin ist (wie in ganz Neuseeland) das Campen mit dem eigenen PKW oder dem Camper auch in Auckland kostengünstig möglich. Die Campingplätze sind teilweise sehr unterschiedlich ausgestattet und variieren je nach Anspruch auch im Preis. Die Campingplätze befinden sich im Randgebiet von Auckland. Nichtsdestotrotz punkten sie durch eine ruhige Lage und den oftmals familiären Flair.

Als eine Alternative zum Campingplatz bieten einige Hostels die Möglichkeit an, mit dem Camper oder dem eigenen PKW auf dem hosteleigenen Parkplatz zu stehen und zu übernachten. Für einen günstigeren Tarif können Reisende dann Einrichtungen wie Küche und Bad nutzen. Jedoch ist diese Variante in Auckland eher die Ausnahme und daher mit etwas Aufwand und Suchen verbunden.

Tipp:

Da Auckland für viele Reisende oftmals Start- und Endpunkt gleichermaßen darstellt, solltest du im Voraus buchen, um deine (Wunsch-) Unterkunft nutzen zu dürfen.

 Hostels in Auckland bei Hostelworld

Sehenswertes & Kultur

LK-MtEden-700Bei einer Unterbringung im Stadtzentrum sind viele Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß zu erreichen. Jedoch ist die Stadt sehr weitläufig und Distanzen sollten nicht unterschätzen werden. Falls du nur wenig Zeit für Auckland eingeplant hast, ist eine Stadttour mit dem Explorer Bus" eine gute Alternative mit 45 NZ$ für einen Tag. Die Rundtour beinhaltet 14 Stationen und an den entsprechenden Haltepunkten kann man beliebig oft ein- und aussteigen.

Am besten ist die Stadt jedoch mit einer Walkingtour zu erleben – ob auf eigene Faust oder mit einer geführten Tour, welche mittwochs bis sonntags gegen 11 Uhr in der Nähe vom Britomat angeboten wird. Sonnenhut, Sonnenbrille und Sonnencreme sind hierbei nützliche Begleiter. Zwischen den typischen Sehenswürdigkeiten wie Sky Tower oder Viaduct Harbour und Waitemata Habour nutze am besten deine AtHop Karte und fahre in die etwas weniger von Touristen frequentierten Gegenden. „Mission Bay" bietet beispielsweise eine ausgezeichnete Möglichkeit, Sonne und Strand zu genießen und am Abend schnell wieder im Stadtzentrum zu sein.

Weiterhin ist die Auckland City Art Gallery (kostenfrei) zu empfehlen. Dort kannst du in interessanten Ausstellungen deine Gedanken schweifen lassen und bei Do-It-Yourself Projekten deine eigenen Ideen entwickeln und umsetzten. In unmittelbarer Umgebung befinden sich zudem der Albert Park und die Auckland University. Veranstaltungen und Konzerte finden hier in regelmäßigen Abständen statt und sind nicht nur für Studierende ein Highlight.

Etwas außerhalb vom Stadtzentrum befinden sich der Auckland Zoo und daran anschließend der Western Spings Park. Fachkundiges, freundliches Personal und Informationstafeln im Zoo ermöglichen dem Besucher, sich einen Überblick über die Tierwelt sowie Flora und Fauna von Neuseeland zu verschaffen. Mit etwas Glück siehst du sogar einen Kiwi, der im künstlichen Dunkeln nach etwas Essbaren sucht. Außerdem werden zu bestimmten Uhrzeiten öffentliche Fütterungen angeboten. Bei dieser Gelegenheit bekommst du wichtige Informationen zur entsprechenden Tierart (z.B. dem Kea) aus erster Hand und kannst auch Fragen stellen. Am besten schaust du vorher auf der Webseite des Zoos nach oder siehst dir die Fütterungszeiten auf der Tafel am Eingang an.

Als „City of Sails" ist Auckland zudem bestens geeignet, um deine Leidenschaft fürs Segeln zu entdecken oder wieder zu beleben. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei – von unterhaltsamen Kaffeefahrten bis hin zu mehrtägigen Seereisen. Du kannst beispielsweise selbst die Segel auf einer Yacht des American Cups setzen und dir den Wind um die Nase wehen lassen. Anschließend findest du mehr Informationen über die Geschichte des Segelns von Neuseeland im Voyager Maritime Museum.

Aber auch Devenport solltest du dir nicht entgehen lassen und mit der Fähre oder dem eigenen PKW besuchen. Es offenbart sich eine herrliche Kulisse auf die Skyline von Auckland und du kannst am Strand baden oder einfach nur spazieren gehen. Zudem werden in einigen Restaurants Live Music und Austern aus Bluff angeboten – ein unschlagbares Duo für den perfekten Ausklang eines Tages.

Weiterhin sind die Inseln Rangitoto Island" und Waiheke Island" lohnenswerte Ausflugsziele unweit von Auckland. Diese sind ausschließlich mit der Fähre zu erreichen und die Aufenthaltsdauer variiert zwischen einigen Stunden bis hin zu einigen Tagen.

Tipp:

Am Hafen befindet sich auch das i-Site. Dort erhältst du kostenfreies Informationsmaterial über Auckland und die Umgebung.

Essen & Trinken

Neben diversen Restaurants und Cafés, die in der Millionenstadt vorzufinden sind, möchten wir unser Highlight in Auckland vorstellen: Best Ugly Bagels!

Die Bagels werden frisch zubereitet und direkt vor dir gerollt sowie im Steinofen gebacken. Du kannst im Laden essen oder ein 6er Pack Bagels für deine Freunde und dich mitnehmen. In Auckland gibt es zwei Läden - City Works Depot und 3A York St – und sind von 7 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Enjoy!

 

© Fotos: The Attic; Sebastian Hopf, Laura Kluth

"Hop-on Hop-off"
Buspässe für Neuseeland

StrayJ Tongariro762

Die Buspässe durch die Nord- und Südinsel od. auch nur durch eine Insel bieten Aus- & Einsteigen wo man möchte. Von 3 bis 34 Tagen ist für jede Reiseplanung etwas dabei.
 

 zu den Buspässen

> LETZTE CHANCE <

Alles muss raus!

Teaser-800

40% Rabatt

auf alle Reisebine-Shop Restbestände!
Reisekissen, Gepäckschlösser und vieles mehr!
Für Selbstabholer in Berlin.

zu den Angeboten

Mit dem Camper durch Neuseeland

Rike auto 500

Mit einem Camper durch Neuseeland fahren und an den schönsten Plätzen Halt machen.
Erhalte ein ganz persönliches Angebot und lass dich rund um die Campermiete beraten.
 

   mehr Infos  

du wirst zu Reisebine-Autofahren weitergeleitet

Plane Deine Neuseelandreise
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

   Kontaktformular