Home

Planen

Fliegen

Reisen

Erleben

Work & Travel

Inlandsflüge

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB Autoseite 800

Reisebineblog.de

Aktuelle Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

forum

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Reisen in Neuseeland

Domestic Flights in Neuseeland

 

EB Soundsair4-762

 

Dank preiswerter Inlandsflüge ist es einfach, sich zwischen der Nord- und Südinsel  Neuseelands zu bewegen. Kurze Flüge zwischen den Städten sind eine angenehme Alternative zu den zum Teil langen Auto- oder Busfahrten.

Viel zu sehen gibt es nicht nur bei den angebotenen Rundflügen in touristischen Gebieten, sondern auch bei regulären Linienflügen, wo bei klarer Sicht die Aussicht einfach atemberaubend ist. Neuseeland aus der Vogelperspektive zu erleben lohnt sich!

Wir möchten dir einen kleinen Einblick geben, welche Fluggesellschaften in Neuseeland unterwegs sind und welche Highlights du dir nicht entgehen lassen solltest. Ebenso fassen wir ein paar Punkte zusammen, was du bei der Buchung von Flügen bedenken solltest.

Innerhalb von Neuseeland gibt es zwei große Fluggesellschaften: Air New Zealand und die Billigflieger-Variante Jetstar.
Zusätzlich zu den beiden großen Airlines gibt es noch verschiedene lokale Fluggesellschaften, welche vor allem kleinere regionale Flugplätze und auch die vorgelagerten Inseln anfliegen.

Air New Zealand

 Tipp: Air New Zealand ist für seine ausgefallenen  „Safety Briefing“ Videos und Werbekampagnen bekannt. Mit den „All Blacks“, Bear Grills, Richard Simmons oder einer  Flugzeugladung voller Zwergen und Hobbits lässt man sich gerne die Sitzgurte, Notausgänge und Schwimmwesten erklären.

Neuseelands große Fluggesellschaft verbindet Neuseeland mit der Welt – und außerdem über 25 Flughäfen innerhalb Neuseelands miteinander. Drehkreuze sind Auckland, Christchurch, Queenstown und Wellington. Je nach Größe des Flughafens und Menge der Passagiere fliegt Air New Zealand mal mit großen Boeings oder Airbussen, mal mit kleineren Propellermaschinen. Generell ist die Flotte modern gehalten und gilt als sicher.

Viele regionale Strecken werden von Kooperationspartnern von Air New Zealand, wie etwa Eagle Air oder Air Nelson, bedient. So ist es mehrmals täglich in unter zwei Stunden Reisezeit möglich, sehr viele Orte in Neuseeland zu bereisen.

Air New Zealand hat für aufzugebendes Gepäck eine Freigrenze von 23 kg und für Handgepäck 7 kg. Zusätzlich kann noch ein persönlicher Gegenstand wie Laptop, Kamera, kleine Handtasche oder Mantel mit an Board genommen werden.

Meistens gibt es bei Air New Zealand auch einen Snack während des Fluges.

Das Einchecken bei Air New Zealand kann per Web-Checkin oder vor Ort am Flughafen erfolgen. In den Flughäfen in Auckland, Wellington und Christchurch gibt es so genannte "Self Service Terminals", an denen man selbstständig einchecken und sein Gepäck abgeben kann. Nahezu alle innerneuseeländischen Flüge von Air New Zealand (Ausnahme: Flugnummer NZ90 von Christchurch) fliegen von den "Domestic Terminals" der jeweiligen Flughäfen.
In der Regel genügt es, etwa eine Stunde vor Abflug am Flughafen zu sein.

Jetstar

Jetstar ist die Low Cost Tochter der australischen Gesellschaft Qantas und bietet innerneuseeländische Flüge, wie auch Flüge in Nachbarländer, zum günstigen Preis an.

Anders als Air New Zealand, das auch viele kleine Flughäfen anfliegt, bedient Jetstar nur fünf große Flughäfen innerhalb Neuseelands: Auckland, Wellington, Queenstown, Christchurch und Dunedin. Die Jetstar-Flotte umfasst hauptsächlich moderne, mittelgroße Boeings.

Bei Jetstar ist nur Handgepäck von 10 kg im Flugpreis inkludiert, weiteres Gepäck kann gegen Aufpreis dazu gebucht werden. Verschiedene Buchungsoptionen, welche sich in den Freigepäcksgrenzen (15 - 40 kg) und den Umbuchungsbedingungen unterscheiden, stehen zur Wahl. Jetstar ist erfahrungsgemäß sehr strikt mit den Freigepäck-Regelungen und Übergepäck muss in den meisten Fällen vor Ort nachgezahlt werden. Es lohnt sich also, zusätzliches Gepäck bereits bei der Onlinebuchung anzugeben, da die Preise am Flughafen deutlich höher sind.

Ähnlich wie bei europäischen Budget-Airlines zahlt man für die vorherige Sitzplatzauswahl und für Getränke und Snacks an Bord ebenfalls zusätzlich.

Das Einchecken bei Jetstar ist unkompliziert per Web-Checkin (mit oder ohne Gepäckaufgabe) oder vor Ort am Flughafen möglich. Alle innerneuseeländischen Jetstar-Flüge fliegen von den jeweiligen "Domestic Terminals" der Flughäfen.
In der Regel genügt es bei Inlandsflügen, etwa eine Stunde vor Abflug am Flughafen zu sein.

Weitere Airlines und Inlandsflüge

Blick aus dem Fenster mit SoundsAirInsbesondere kleinere und abgelegene Flughäfen werden in Neuseeland von lokalen Airlines bedient. Die Ziele werden häufig mit Cessnas oder ähnlichen Propellermaschinen mit 10 – 20 Sitzplätzen (zum Teil ausschließlich mit Fensterplätzen) angeflogen. Insbesondere bei schönem Wetter sind diese Flüge ein Erlebnis mit einmaliger Aussicht!

 Sounds Air

Die Flugverbindung von Wellington über die Cook Strait ist auch als fliegende Fähre bekannt. Sounds Air bietet Flüge von Wellington über die malerischen Malborough Sounds nach Picton, Blenheim, Nelson und Wanganui.

Preise:
ab 99 NZ$ (one way)

 Queenstown – Milford Sound

Die Flugstrecke zwischen Queenstown und Milford Sound ist eine zeitsparende und landschaftlich wunderschöne Alternative zur langen Autofahrt.
Air Milford, Air Fjordland oder auch Glenorchy Air bieten diesen Tagesausflug an.

Preise:
ca. 500 NZ$ (Return-Tagestrip)

 Great Barrier Island

Fly My Sky und Great Barrier Airlines verbinden Auckland mit dem Great Barrier Island. Unterwegs bietet sich ein toller Panorama-Blick auf die vulkanischen Inseln des Hauraki Gulf und die Coromandel-Halbinsel.

Preise:
Fly My Sky: ab 118 NZ$ (one way)
Great Barrier Airlines: ab 114 NZ$ (one way)

 Air Chathams

„Off the beaten path“ in die Südsee führen die Flüge mit Air Chathams. Von Auckland, Wellington und Christchurch werden die abgelegenen Chatham Inseln, rund 800 km von Neuseelands Hauptinseln entfernt, bedient.

Preise:
ab 393 NZ$ (one way)

 Stewart Island Flights

Wer die berüchtigte Fährenüberquerung scheut kann von Invercargill nach Stewart Island fliegen. Dort wartet ein Vogelparadies und Mekka für Wanderfreunde und Angler.

Preise:
ab 117.50 NZ$ (one way); 203 NZ$ (return)

 Rund- und Charterflüge

In Neuseeland gibt es, insbesondere auf der Südinsel, eine Vielzahl von Helikopterflug- und „Scenic Flight“ Betreibern.
Rundflüge zum Franz Josef und Fox Glacier sind beispielsweise sehr beliebt. Es besteht auch die Möglichkeit, zum Mount Cook zu fliegen, inklusive Landung auf der Gletscherzunge. Die Landschaft ist vielfältig: Meer, Regenwald, Berge, Schnee und Eis werden in den nur etwa 20 – 30 minütigen Flügen überquert. Eine Reservierung ist, trotz verschiedener Anbieter, auf jeden Fall empfehlenswert.

Preise:
ab ca. 300 NZ$
 

 Abenteuer-Flüge:

Wenn dir ein Helikopter-Rundflug oder Linienflug zu langweilig ist, gibt es noch neuseelandtypische Abenteuer wie heli-skiing, heli-biking oder heli-hiking. Das heißt, dass ein Hubschrauber dich mit einer Gruppe in entlegenen Gebieten zum Wandern, Eisklettern, Mountainbiken, Ski- oder Snowboardfahren absetzt.

Zu guter Letzt sollte außerdem eine der meistbetriebenen Abenteuersportarten Neuseelands nicht unerwähnt bleiben: Skydiving! In vielen neuseeländischen Orten ist es möglich, einen Tandem-Fallschirmsprung aus einem Flugzeug zu wagen. Einen Erfahrungsbericht zum Skydiving in Taupo findest du  hier.

 

Preise, Links und OnlinebuchungInnerneuseeländische Flugpreise variieren stark, abhängig davon, wie weit im Voraus du buchst und an welchem Wochentag du mit welcher Airline fliegen möchtest. Am günstigsten ist es, die Flüge online oder, bei guten Angeboten, direkt in Neuseeland im Reisebüro zu buchen.

Für reine Städteverbindungen musst du in der Regel nicht mehr als 100 NZ$ zahlen. Wenn du zeitlich flexibel bist, sind u.U. deutlich günstigere Preise möglich. Jetstar muss nicht immer günstiger als Air New Zealand sein und umgekehrt, der Preis-Leistungs-Vergleich lohnt sich.

Achtung: Mitunter deutlich höher sind die Preise zwischen den Inseln in den NZ-Sommermonaten, insbesondere um Weihnachten und Silvester. Im Januar fallen die Preise hingegen wieder. Gute und rechtzeitige Planung lohnt sich.

Preisbeispiele: (one way)
Christchurch – Wellington: ab 39 NZ$
Auckland – Wellington: ab 45 NZ$
Auckland – Queenstown: ab 79 NZ$
  - Achtung: in den Sommerferien rund um Silvester: 200 NZ$ und mehr

Mehr Info und Onlinebuchung:
 Air New Zealand
 Jetstar

Schnäppchenpreise für Inlands- und Rundflüge:
 Grabaseat (für günstige Air New Zealand Flüge)
 Bookme (Schnäppchen für Touren und Rundflüge)
© Fotos: Eline Bakker

Reisen in Neuseeland

"Hop-on Hop-off"
Buspässe für Neuseeland

StrayJ Tongariro762

Die Buspässe durch die Nord- und Südinsel od. auch nur durch eine Insel bieten Aus- & Einsteigen wo man möchte. Von 3 bis 34 Tagen ist für jede Reiseplanung etwas dabei.
 

 zu den Buspässen

> LETZTE CHANCE <

Alles muss raus!

Teaser-800

40% Rabatt

auf alle Reisebine-Shop Restbestände!
Reisekissen, Gepäckschlösser und vieles mehr!
Für Selbstabholer in Berlin.

zu den Angeboten

Mit dem Camper durch Neuseeland

Rike auto 500

Mit einem Camper durch Neuseeland fahren und an den schönsten Plätzen Halt machen.
Erhalte ein ganz persönliches Angebot und lass dich rund um die Campermiete beraten.
 

   mehr Infos  

du wirst zu Reisebine-Autofahren weitergeleitet

Plane Deine Neuseelandreise
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

   Kontaktformular