21 Tage Tour: Fjorde & Vulkane

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB Autoseite 800

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

forum

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr

LK-WanakaMtRoy-1300

Rundreisen durch Neuseelands Nord- & Südinsel
- mit Übernachtungen in Hotels, Lodges & Motels mit Bad -

Neuseeland zu Land, zu Wasser und in der Luft

 

Rundreise im Kleinbus mit deutschsprachiger Reiseleitung - max. 12 Teilnehmer!

Route: Auckland - Christchurch // Christchurch - Auckland

ANZ-WhiteIsland 600Auf dieser exklusiven, 21-tägigen Rundreise werden die atemberaubenden Landschaften, Orte und Menschen Neuseelands kennen gelernt - ob mit dem Boot, per geländetauglichem Kleinbus oder sogar mit dem Helikopter. Bei maximal 12 Teilnehmern bleibt der deutschsprachigen Reiseleitung viel Zeit, auf individuelle Wünsche einzugehen und sicher zu stellen, dass diese Reise ein unvergessliches Erlebnis wird.

Diese Reise ist ideal für Reisende ab 35 Jahren, die Neuseeland umfassend mit individueller Reiseleitung entdecken möchten, und unterwegs auf einen gewissen Standard und Komfort Wert legen. Die Übernachtungen erfolgen in guten Mittelklassehotels, Motels und charmanten Lodges und Pensionen.

Alle Abfahrtstermine zwischen November und März finden garantiert statt.

21 Tage Fjorde, Vulkane und Begegnungen
Kleingruppenreise - Max. 12 Teilnehmer
 

Start: Auckland - Ende: Christchurch
oder
Start: Christchurch - Ende: Auckland
 

Termine Saison 2016-17:

2017: 02.03. - 22.03.; 07.03. - 27.03.*; 16.03. - 05.04.; 23.03. - 12.04.; 04.04. - 24.04.*; 13.04. - 03.05.; 05.10. - 25.10.; 19.10 - 08.11.; 31.10. - 20.11.*; 09.11. - 29.11.; 16.11. - 06.12.; 28.11. - 18.12.*; 07.12. - 27.12.; 14.12. - 03.01.
2018: 04.01. - 24.01.;  09.01. - 29.01.*; 18.01. - 07.02.; 30.01. - 19.02.*;08.02. - 28.02.; 20.02. - 12.03.*; 22.02. - 14.03.; 01.03. - 21.03.; 15.03. - 04.04.; 22.03. - 11.04.; 27.03. - 16.04.*
* Reisen von Christchurch nach Auckland
 

Preis:
Oktober 2016 - April 2017:
4.710 € (pro Person im Doppel-/Zweibettzimmer)
+ 1.110 € (optionaler Einzelzimmerzuschlag)
+ 79 € Flughafentransfer pro Weg /nicht pro Person (bitte bei Buchung im Mitteilungsfeld angeben, ob Flughafentransfer gewünscht wird) 

Zwischen Mai 2017 und September 2017 findet die Tour nicht statt.

Oktober 2017 - April 2018:
4.947 € (pro Person im Doppel-/Zweibettzimmer)
+ 1.138 € (optionaler Einzelzimmerzuschlag)
+ 79 € Flughafentransfer pro Weg /nicht pro Person (bitte bei Buchung im Mitteilungsfeld angeben, ob Flughafentransfer gewünscht wird)

   Zur Buchung    

Alle genannten Preise sind Endpreise
ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN   -   PREISE OHNE GEWÄHR
 

Highlights und Reiseverlauf

"Fjorde, Vulkane und Begegnungen" ReiseverlaufIm Folgenden geben wir eine kleine Übersicht über die Highlights der "Fjorde, Vulkane und Begegnungen"-Rundreise. Ausführlichere Informationen gibt es in den unten stehenden PDF-Reiseverläufen:

pdf-icon PDF Reiseverlauf 2016-17 (Auckland - Christchurch)

pdf-icon PDF Reiseverlauf 2017-18 (Auckland - Christchurch)

pdf-icon PDF Reiseverlauf 2016-17 (Christchurch - Auckland)

pdf-icon PDF Reiseverlauf 2017-18 (Christchurch - Auckland)

 

 Tag 1 - Auckland

Im Sammeltaxi (englischsprachig) werden Sie vom Flughafen abgeholt und zum Hotel gebracht. Außerdem steht heute abend ein erstes Treffen mit Ihrem Reiseleiter und den anderen Tourteilnehmern auf dem Programm.

 

 Tag 2 - Auckland - Coromandel Halbinsel

Die Coromandel-Halbinsel ist das Ziel dieses ersten Reisetages. Eine Wanderung führt vom Örtchen Hahei entlang der Küste zu den mächtigen Felsformationen des Cathedral Cove. Selbstverständlich kann an den goldgelben Pazifikstränden auch gebadet - und optional am Hot Water Beach ein eigener Warmwasserpool gegraben werden. Zum geselligen Abschluss des Tages gibt es ein neuseeländisches Barbecue im Badeort Tairua.

 

  Tag 3 - Coromandel - Whakatane

Entlang der Küste führt die heutige Strecke nach Whakatane, in dier so genannte Bay of Plenty. Hier ist eines der Zentren moderner, wie historischer, Maori-Kultur. Neben dem ganzjährig milden Klima, den vielen Obst-Plantagen und Badestränden lockt ganz besonders die vulkanische Insel "White Island" Besucher in diese Region.
Bei einer Maori-geführten Nachtwanderung können sich Vogel-Freunde optional auf die Such nach dem Kiwi, Neuseelands Nationalvogel, begeben.

 

 Tag 4 - Whakatane (& White Island)White Island (Foto: ANZ Nature Tours)

Optional kann heute eines der Highlights Neuseelands besucht werden: das vulkanisch hochaktive White Island. Wahlweise per Boot und Wanderung oder auf einem Panorama-Flug geht es hautnah an die dampfenden Krater heran.
Der Abend wird bei einer lokalen Maori-Familie verbracht. Die Gruppe bereitet eine traditionelle "Hangi"-Mahlzeit im selbstgebauten Erdofen zu und lernt auf einem Abendspaziergang viel über Geschichte, Kultur und Lebensweise der Maori in Neuseeland.

 

 Tag 5 - Rotorua - Whanganui River

Der erste Stopp steht im Maori-geprägten Rotorua an. Die Region ist bekannt für geothermische Aktivität in Form von Geysiren, Schlammvulkanen und heißen Quellen, die bei einem Besuch im "Wai-O-Tapu Wonderland" beobachtet (und gerochen!) werden können.
Die heutige Übernachtung ist nur mit einer Geländefahrt durch den Whanganui-Nationalpark zu erreichen. Zunächst im Kleinbus, dann mit einem schnellen Jetboat wird abseits der ausgetretenen Touristenpfade in einer Lodge direkt am Whanganui-River übernachtet.

 

 Tag 6 - Whanganui River - WellingtonRegenwald (Foto: ANZ Nature Tours)

Am Morgen führt eine weitere Jetboat-Fahrt zur "Bridge to nowhere". Auf einer Wanderung durch die zurückgekehrte Regenwaldlandschaft können die Spuren vergangener Pionier-Zeiten entdeckt werden. Später bringt der Kleinbus die Gruppe entlang dem Whanganui Fluss zu einem Zwischenstopp im gleichnamigen "Art Deco"-Städtchen. Übernachtung in Neuseelands charmanter Hauptstadt Wellington.

 

 Tag 7 - Wellington

Der Tag in Wellington steht zur freien Verfügung; etwa für einen Besuch im Te Papa Museum oder einen Ausflug per "Cable Car" in den botanischen Garten. Neuseelands Mode-, Film-, Kunst- und Kulturszene konzentriert sich ebenfalls in Wellington, so dass ein Besuch in den unzähligen Cafés, Galerien, Boutiquen, Theatern und Museen sich sehr lohnt.

 

 Tag 8 - Fährfahrt und die Marlborough SoundsMarlborough Segeltour (Foto: ANZ Nature Tours)

Eine der schönsten Fährenüberquerungen der Welt steht heute auf dem Programm: Von Wellington durch die Cook Strait und die Marlborough Sounds bis nach Picton. In Picton wartet bereits ein Segelschiff, das die Gruppe in den kommenden Tagen hautnah an die atemberaubende Schönheit dieser Region bringen wird. Auf der Segelfahrt zwischen den Bush-bewachsenen Hügeln der "Sounds" gibt es unzählige Meeresvögel, und oftmals auch Delfine, Seebären und Pinguine zu sehen. Übernachtet wird in einer abgelegenen Lodge direkt am Wasser.

 

 Tag 9 - Marlborough Sounds, Motuara Island

Auf der Fortsetzung der Segel-Tour werden heute die Marlborough Sounds weiter erkundet. Im Vogelschutzgebiet Motuara Island gibt es unzählige seltene Vogelarten zu entdecken. Anschließend wird Captain Cooks Landeplatz "Ship Cove" angesteuert, wo eine optionale Wanderung auf dem Queen Charlotte Track auf dem Programm steht. Übernachtung in Picton.

 

 Tag 10 - Abel Tasman Nationalpark

Nach einer Fahrt über eine malerische Küstenstraße geht es heute in einen der beliebtesten Nationalparks Neuseelands: Abel Tasman National Park. Hier wartet eine Bootsfahrt entlang vieler malerischer Buchten und Inseln, vorbei an Regenwald-bewachsenen Hängen und goldenen Strände. Optional kann eine Wanderung mit anschließender Badepause eingelegt werden. 

 

 Tag 11 - Westküste Helikopterrundflug Gletscher (Foto: ANZ Nature Tours)

Durch die spektakuläre Buller Gorge führt die heutige Fahrt an die Westküste. Nach einer Fahrt durch eine beeindruckende Regenwald- und Steilküstenlandschaft wird im Küstendorf Punakaiki, in einem Hotel direkt am Strand, übernachtet. 

 

Tag 12 - Gletscherregion

Am morgen spaziert die Gruppe zu den spektakulären "Pancake-Rocks", deren pfannkuchenartiges Aussehen von verschiedenen Sedimentsschichten, die nach und nach vom Meer zutage gefördert werden, herrührt. Entlang der Westküste geht es anschließend in die Gletscherregion der Südalpen. Die alpinen Regenwaldlandschaften rund um den Fox und Franz Josef Gletscher werden in einem ersten kurzen Ausflug erkundet.

 

 Tag 13 - Gletscherrundflug - Wanaka - Queenstown

Entsprechend der Witterungslage steht am Morgen ein spektakulärer Rundflug über die Gletscherregion der Westküste auf dem Programm. Bei einer Schneelandung warten unzählige Fotomotive - Schneeballschlacht optional.
Nach der Landung geht es weiter in die "Southern Lakes"-Region. Zwischenstopps am malerischen Wanaka-See und im gleichnamigen Ort geben Gelegenheit, diese malerische Region kennen zu lernen. Übernachtet wird in Queenstown, am Wakatipu See.

 

 Tag 14 - Queenstown

Der heutige Tag in Queenstown, dem malerischen Zentrum für Abenteuer- und Bergsport in Neuseeland, steht zur freien Verfügung. Hier kann, ganz nach persönlicher Vorliebe, gewandert, Boot- und Seilbahn-gefahren, Herr-der-Ringe-Land erkundet oder entspannt werden. Die Reiseleitung berät gerne.

 

 Tag 15 - Te Anau Milford Sound (Foto: ANZ)

Entlang der spektakulären Milford Road führt der heutige Weg in einen der wildesten und schönsten Nationalparks Neuseelands: Fjordland. Bei allen Abfahrten bis Mai 2016 steht heute eine Milford Sound Cruise auf dem Programm. Ab Oktober 2016 kann der Tag stattdessen am Lake Te Anau und optional in den dortigen Glühwürmchenhöhlen verbracht werden.

 

 Tag 16 - Milford Sound

Auf der wohl schönsten Bergstraße Neuseelands nach Milford passieren Sie die Mirror Lakes und begegnen bei einem Halt mit Glück Kea Papageien. Gegen Mittag steht eine Bootsfahrt am schönsten Ende der Welt - in der spektakulären Landschaft des Milford Sound - auf dem Programm. Übernachtet wird wieder in Te Anau.

 

 Tag 17 - Mt. Cook

Über den Lindis Pass führt die heutige Strecke durch die spärlich bewachsene und hauptsächlich von Schafen bevölkerte McKenzie-Country zwischen die Gipfel des Mt. Cook Nationalparks. Im gleichnamigen Dorf, im Schatten von Neuseelands höchstem Berg "Aoraki" (Mt. Cook, 3754 m) wird in einer gemütlichen Anlage übernachtet.

 

 Tag 18 - Mt. Cook, Pukaki See, Landleben Lake Pukaki (Foto: ANZ)

Ein leichter Spaziergang gibt am Morgen einen Eindruck von der beeindruckenden, gletscherbedeckten, alpinen Bergwelt dieser Region. Nach einer kurzen Fahrt gibt es am See Pukaki letzte, wunderschöne Spiegel-Ausblicke auf das Mt. Cook / Mt. Tasman Massiv. Anschließend führt die Fahrt in das fruchtbare Vorland der Berge. Nach einer Führung über eine neuseeländische Farm, stehen ein gemütliches Abendessen und eine Übernachtung in verschiedenen kleinen Pensionen inmitten dieser charmanten, ländlichen Gegend auf dem Programm.

 

 Tag 19 - Peel Forest, Banks Peninsua

Im "Peel Forest" besteht die Möglichkeit, auf einem Naturlehrpfad endemische Pflanzen und Vögel zu studieren. Soweit die Zeit es zulässt, steht am späten Nachmittag außerdem eine Wanderung auf der Banks Peninsula auf dem Programm. Mit Glück können hier Pinguine und sogar Hectors Delfine, die nur in Neuseeland heimische, kleinste Delfin-Spezies der Welt, beobachtet werden. Der Abend wird bei einem Essen an der Uferpromenade des malerischen, französisch geprägten Örtchens Akaroa begangen.

 

 Tag 20 - Christchurch

Auf den letzten 100 km der Rundreise geht es in ca. 2 Stunden durch die Berge der Banks Halbinsel nach Christchurch. In dieser erdbebengebeutelten, doch charmant vom englischen Baustil geprägten Stadt endet gegen 13:00 Uhr die Rundreise durch Neuseeland.

 

 Tag 21 - Christchurch

Ab Oktober 2016 sind die letzte Übernachtung in Christchurch sowie der Transfer zurück zum Flughafen im Sammeltaxi im Tourpreis inbegriffen.

Rundreise und Übernachtungen: Enthaltene Leistungen

  • Neuseeland-Rundreise im geländefähigen KleinbusTourbus
  • Deutschsprachige naturkundliche Reise- und Studienleitung (zugleich Fahrer)
  • Alle Übernachtungen
  • Mahlzeiten und Aktivitäten wie angegeben (siehe PDF-Reiseverlauf)

 Packempfehlungen

Das Gepäck sollte handlich und nicht zu schwer gehalten werden. Jeder Reiseteilnehmer sollte Gepäck nur in begrenztem Umfang mitnehmen (20kg). Aus praktischen Gründen ist eine weiche Reisetasche / Trolly besser geeignet als ein Hartschalenkoffer. 

Empfohlen wird folgende Ausrüstung

  • Feste Wanderschuhe
  • Zweites Paar Schuhe
  • Wetterfeste Regenbekleidung
  • Kleiner Tagesrucksack
  • Fotoapparat
  • Sonnencreme (hoher Schutzfaktor)

Weitere Hinweise

Die Unterkünfte haben in den meisten Fällen Waschmaschinen und Trockner.

Es werden Doppelzimmer bzw. Wohneinheiten angeboten, geeignet für zwei Einzelreisende oder ein Paar. Die Unterkünfte enthalten Bad und Schlafzimmer und oftmals eine separate Wohnküche. Bitte bei der Buchung angeben, ob ein Doppelbett, zwei Einzelbetten oder ein Einzelzimmer gewünscht wird.

Aufgrund örtlicher Gegebenheiten oder Wetterverhältnisse können Programmänderungen erforderlich werden. Sollten vorgesehene Aktivitäten, welche auf Grund lokaler wetterbedingter Gegebenheiten vom lokalen Leistungsträger abgesagt werden, ausfallen, so wird an anderer Stelle eine alternative, gleichwertige Aktivität organisiert. Finanzielle Rückerstattungen sind daher ausgeschlossen.

Diese Tour ist ausgerichtet für naturkundlich interessierte Reisende in einer kleinen Gruppe. Die Rundreise wird mit dem Element "Wandern" und anderen Aktivitäten "zu Land, zu Wasser und in der Luft" verbunden und spricht damit den aktiven Reisenden an. Besondere körperliche Fitness ist nicht erforderlich.

Der Reiseteilnehmer kann auf Wunsch einer gemeinsam geplanten Aktivität fernbleiben, und/oder die im Reiseverlauf angegebene Alternative wählen. Die kleine Gruppe macht es möglich, daß der Reiseleiter auf spezielle Bedürfnisse einzelner Reisender eingehen kann und somit fachkundig ein besonderes Reise- und Studienerlebnis bietet.

Die im Preis enthaltenen Aktivitäten sind als "Aktivitäts-Menü" aufzufassen. Der Reiseleiter bespricht am Anfang der Tour mit den Teilnehmern die einzelnen Stationen und die mit lokalen Leistungsträgern vorgebuchten Aktivitäten. Dabei kann an vielen Stellen jeder Reiseteilnehmer entsprechend der körperlichen Kondition seine gewünschten Aktivitäten auswählen.

 

© Fotos: ANZ Nature Tours
Infos zur BuchungWie läuft eine Buchung ab?
Wie muss ich bezahlen?
Alle Einzelheiten erfährst du hier:
 

telephonenoch Fragen?

Nicole-132Du hast noch Fragen?
Dann rufe Nicole vom Reisebine-Team an.

 

Mo. - Fr. 10:00 - 16:30 Uhr
Tel: 030 - 889 177 10

 

Plane Deine Neuseelandreise
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular